Posted in Ancient Greece

Die Vorsokratiker, Band 3. Griechisch-lateinisch-deutsch. Auswahl der Fragmente und Zeugnisse, Übersetzung und Erläuterungen. Anaxagoras, Melissos, Diogenes von Apollonia. Die antiken Atomisten: Leukipp und Demokrit

By M. Laura Gemelli Marciano

M. Laura Gemelli Marcianos dreibändige griechisch-deutsche Vorsokratiker-Ausgabe bietet einen neuen, faszinierenden Blick auf die archaische griechische Weisheit des 7. bis five. vorchristlichen Jahrhunderts. Fragmente und Zeugnisse der sogenannten Vorsokratiker werden von den interpretierenden Darstellungen späterer Philosophengenerationen befreit und wieder in ihren jeweiligen ursprünglichen Kontext gestellt. Dabei zeigen sich individuelle, voneinander ganz verschiedene Persönlichkeiten: Wundermänner, Seher-Ärzte, Mystiker, Naturphilosophen, Gelehrte jeglicher artwork, die direkt zu uns sprechen und uns den Weg zu unseren Wurzeln weisen. Diese bisher vollständigste aktuelle zweisprachige Ausgabe der vorsokratischen Schriften liefert nicht nur eine neue, genaue Übersetzung von Fragmenten und Zeugnissen, sondern auch ausführliche Kommentierungen, Kurzbiografien und Einleitungen zu jedem Autor sowie eine Einführung in die Gesamtproblematik. Durch die Diskussion bisheriger Forschungsergebnisse werden die Grundlagen für eine neue Forschungsrichtung gelegt. Band three der dreibändigen griechisch-deutschen Vorsokratiker-Ausgabe enthält Schriften von Anaxagoras, Melissos, Diogenes von Apollonia und der antiken Atomisten. Die Fragmente und Zeugnisse sind neu übersetzt, ausführlich erläutert und werden dabei von der interpretierenden Darstellung späterer Autoren befreit. Die jeweiligen Fragmente und Zeugnisse werden anhand des Vergleichs mit den literarischen, medizinischen und technischen Schriften ihrer Zeit erklärt. Die Ergebnisse der aktuellen Forschung werden gleichzeitig kritisch überprüft. So entsteht ein neues und ungewöhnlich differenziertes Bild der sogenannten Naturphilosophen.

Vector PDF w/TOC.

Show description

Preview of Die Vorsokratiker, Band 3. Griechisch-lateinisch-deutsch. Auswahl der Fragmente und Zeugnisse, Übersetzung und Erläuterungen. Anaxagoras, Melissos, Diogenes von Apollonia. Die antiken Atomisten: Leukipp und Demokrit PDF

Best Ancient Greece books

The Three Theban Plays: Antigone; Oedipus the King; Oedipus at Colonus

The heroic Greek dramas that experience moved theatergoers and readers because the 5th century B. C. Towering over the remainder of Greek tragedy, the 3 performs that inform the tale of the fated Theban royal family—Antigone, Oedipus the King and Oedipus at Colonus—are one of the so much enduring and undying dramas ever written.

The Greek Alexander Romance (Penguin Classics)

On the grounds that his demise within the 3rd century BC, every one age has woven its personal legends round the determine of Alexander the good. If the Hebrew culture observed him as a preacher and prophet, to the Persians he used to be alternately a real king and an arch-Satan, whereas in smooth Greece he's respected extra as a sensible guy than as a conqueror.

The Great Sophists in Periclean Athens

The arriving of the Sophists in Athens in the midst of the 5th century B. C. was once an important highbrow occasion, for they introduced with them a brand new approach to educating based on rhetoric and ambitious doctrines which broke clear of culture. during this e-book de Romilly investigates the explanations for the preliminary luck of the Sophists and the response opposed to them, within the context of the tradition and civilization of classical Athens.

Selected Dialogues of Plato: The Benjamin Jowett Translation (Modern Library Classics)

Benjamin Jowett's translations of Plato have lengthy been classics of their personal correct. during this quantity, Professor Hayden Pelliccia has revised Jowett's renderings of 5 key dialogues, giving us a latest Plato trustworthy to either Jowett's top positive aspects and Plato's personal masterly variety. accrued listed below are a lot of Plato's liveliest and richest texts.

Additional resources for Die Vorsokratiker, Band 3. Griechisch-lateinisch-deutsch. Auswahl der Fragmente und Zeugnisse, Übersetzung und Erläuterungen. Anaxagoras, Melissos, Diogenes von Apollonia. Die antiken Atomisten: Leukipp und Demokrit

Show sample text content

Kinderspiele und Schulferien wurden üblicherweise für die Wohltäter der Städte gestiftet. …A # « : Das von Diogenes Laertios 9–10 angeführte Grabepigramm ist sehr wahrscheinlich authentisch, weil es archaische Züge trägt und eine Darstellung des meteorologos enthält, die typisch für das letzte Viertel des five. Jahrhunderts v. Chr. ist. Das Verb verweist auf Reisen im Stil des Odysseus. Hier wird aber auch auf die besondere Fähigkeit des meteorologos angespielt, Reisen in den Himmel zu unternehmen. Das Paradebeispiel für solche Reisen battle Abaris, der »in der Luft wandelnde« Priester des Apollon Hyperboreus (Porph. V. P. 29: ) « « λ λ Ν $ ), von dessen Legende Herodot eine rationalisierte Fassung wiedergibt (Burkert 1972, 150). Komische Versionen solcher Reisen tauchen bei Aristophanes im Frieden (421 v. Chr. ) und vor allem in der Darstellung des Sokrates als meteorologos-magos in den Wolken (423/419 v. Chr. ) auf (V. 225 $ λ μ . Vgl. dazu Gemelli Marciano 2006, 219–231). Im Grabepigramm wird Anaxagoras mit einem »Wundermann« gleichgesetzt, der weiter als alle anderen bis zu den Himmelsgrenzen gereist sei, um die »Wahrheit« von dort zurückzubringen. okay « hat hier nicht die spätere Bedeu- 134 6 A NAXAGO R AS tung »Welt«, sondern die ursprüngliche Bedeutung »Ordnung«, wie im five. Jahrhundert v. Chr. noch üblich. … : Die syntaktische Konstruktion des Satzes hat Schwierigkeiten bereitet. ohne Artikel ist ein Adverb und kann unmöglich auf $ « bezogen werden (anders Lanza 1966, 13). Ebenso ist λ von « abhängig und regiert natürlicherweise , nicht $ « (anders Curd 2007, seventy nine, die $ « als Angabe des Arguments übersetzt). So muss Letzteres als Genitiv der Beziehung verstanden werden. Diod. 12,39,2. Diopeithes struggle ein politisch engagierter Seher, der bei den Komödiendichtern oft Gegenstand des Spottes battle. Aristophanes erwähnt ihn in den Vögeln (V. 988) und in den Rittern (V. 1085). Seine Zeitgenossen Telekleides und Ameipsias bezeichnen ihn als »rasend« (Telecl. Fr. 7 ok. -A. : « . Ameips. Fr. 10 okay. -A. : « ). Ob der Gesetzesantrag wirklich zustande kam, wurde von Dover (The Freedom of the highbrow in Greek Society, in: The Greeks and Their Legacy, accumulated Papers, II, 1988, 146 f. ) bezweifelt. Doch ist im letzten Drittel des five. Jahrhunderts v. Chr. das Misstrauen gegenüber den Meteorologen nicht nur in den Wolken des Aristophanes intestine belegt, sondern auch in den euripideischen Fragmenten und in den xenophontischen Erinnerungen an Sokrates. Am meteorologos haftete nicht nur der Verdacht der Gottlosigkeit, sondern « auch der Magie. Vgl. Eur. Fr. 913 Kannicht: « $ λ / χ« / κ μ π ,/ # « / «$ «, / # λ $ / ξ « ; »Wer schätzt die Götter so gering und ist durch ein schweres Geschick so belastet, dass er, wenn er diese Dinge [d. h. die himmlischen Körper] betrachtet, nicht im Voraus seine Seele lehrt, an einen Gott zu glauben, die verdrehten Betrügereien der Meteorologen aber, deren freche Zunge über die unsichtbaren Dinge ohne Verstand ins Blaue hinein redet, weggeschleudert hat? « (dazu auch Egli 2003, 17); Xen. Mem.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 15 votes